JOSEF ROSNER

3Sat bietet Monsanto und AGRO-Gentechnik groĂźe Platform

offener Brief an 3Sat-Herrn Scobel vom 26.September 2008

Sehr geehrter Herr Scobel,

nachdem ich Ihre Sendung erst heute morgen sehen konnte, die Abende sind mit Wahlkampfveranstaltungen belegt, war es fĂĽr mich kein guter Start in den Tag.

Sie haben hier einem Weltkonzern Monsanto, welcher mit Kampfstoffproduktion für Kriege in Vietnam und wer weiß noch wo seine Milliarden (US Billionen) verdient und sich nun alle Patente auf alles samt den dazugehörenden Firmen auf zum Teil nicht ganz legale Weise zusammenkauft ein großes Podium mit Versprechungen und seinen Lügen geboten und kritische Aussagen und Kommentare des Herrn Bauer und des Herrn Herren, immerhin Weltagrarrat, fast nicht zugelassen - Ihrer Körpersprache nach war es Ihnen eher unangenehm - und dem Herrn „Monsanto“ immer das letzte Wort gegeben – das finden wir schade – im öffentlich rechtlichen Fernsehen – ARD-ZDF-ORF-SRG!

Wissen Sie, was Imker tun mĂĽssen, wenn ihr Honig mit MON 810 Pollen kontaminiert ist ?
Lesen Sie bitte hier: http://www.josef-rosner.de/?q=blog/honig_verseucht.html - Ernte vernichten!

und veröffentlichen Sie bitte auch diesen erschreckenden Aspekt der AGRO Gentechnik (Wir verwenden das Wort AGRO Gentechnik, weil wir Grünen nichts aber auch gar nichts mit GEN-Technik zu tun haben wollen. )

Es gibt jetzt schon fast keine Jungimker mehr und so wird mit dem Aussterben der Imker bald auch keine Biene mehr für die Bestäubung der Pflanzen zur Verfügung stehen. Was sagte Albert Einstein so treffend: Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben
Aber vielleicht brauchen die von Monsanto genmanipulierten Pflanzen bald keine Bestäubung durch Insekten mehr, Bestäubung übernimmt auch ein Spritzmittel, mit passendem Erbgut. Obst, Trauben, Blumen und alles andere brauchen wir dann künftig wohl nicht mehr – frei nach Ihrer Aussage im gezeigten Film-Beitrag: einen Handvoll genmanipulierter Reis mit allen wichtigen Spurenelement reicht pro Tag ?

AGRO-Gentechnik löst KEINE PROBLEME

sie schafft nur mehr und mehr Abhängigkeiten und die Existenz vieler Kleinbauern in den ärmeren Ländern ist erheblich bedroht.

Nach dem Einbau des Terminator-Gens (Patent bei Monsanto) werden bald alle Pflanzen zu Hybriden und die Vermehrung von Saatgut, wie es in der traditionellen Landwirtschaft ĂĽblich war, ist vorbei. Damit diktiert kĂĽnftig Monsanto die Welt und bestimmt, wer wie viel an Saatgut bekommen wird oder auch nicht und damit etwas zu essen hat oder verhungert!

herzliche GrĂĽĂźe
Josef Rosner