JOSEF ROSNER

Transrapid und die weinerliche Frage nach GrĂŒnden der "Kostenexplosion"

Nun ist er vom Tisch, der Transrapid - "trĂ€nenĂŒberströmt" hat gestern unser bayerischer Mini·sterprĂ€sident die frohe Botschaft verkĂŒndet und sich damit eines lĂ€stigen Wahlkampfthemas entledigt. Erstaunlich und etwas anrĂŒchig ist dabei, dass man es nun auf die Wirtschaft schiebt, die angeblich nicht rechnen könne ! Ich bin zwar nicht die Wirtschaft sondern nur ein Architekt, der tagtĂ€glich mit Baupreisen und steigenden Kosten fĂŒr Stahl, Beton, Kupfer(Kabel), Arbeitslöhnen usw. zu tun hat. Ich habe öffentlich im vergangenen Jahr vorgerechnet, dass die Kosten bei 3 Milliarden liegen werden und Herrn Huber um eine ErklĂ€rung diesbezĂŒglich gebeten.

Außerdem war gestern noch in den Tagesthemen aus dem Mund des Herrn Dr. Beckstein zu vernehmen, dass hauptsĂ€chlich auch und vor allem die Roten und GrĂŒnen schuld seien am Scheitern des Transrapids. Bitte Herr Beckstein, wir haben rechtzeitig auf höhere Kosten hingewiesen, wir haben deutlich zu machen versucht, dass wir Bayern uns den Prestigezug, Abschiedsgeschenk oder was auch immer - TRANSRAPID - nicht leisten können, wenn die tatsĂ€chlichen Zahlen der "doch so eng mit der Bayerischen Staatsregierung zusammenarbeitenden" Wirtschaft tatsĂ€chlich offen gelegt werden.

Nun haben sie offen gelegt und einen riesigen Batzen nachgelegt - gerade noch rechtzeitig vor den Landtagswahlen, und nicht nur ich bin am GrĂŒbeln, ob das nicht doch wieder politisch gesteuert war ?

Bereits im vergangenen Jahr hatte ich dem damaligen Wirtschaftsminister einen offenen Brief (per eMail) geschickt mit dem Inhalt, dass die 2002 geschĂ€tzten Kosten nicht ausreichen werden und ausfĂŒhrlich vorgerechnet, wie sich ca. 3 Milliarden tatsĂ€chlich realistische Kosten fĂŒr den Transrapid errechnen. Ich erhielt auch eine Antwort aus dem Bayerischen Wirtschaftsministerium, nicht von Erwin Huber sondern von seiner Nachfolgerin, "FrauenplĂ€tze fordernde" und damit auch "Quotenfrau" Emilia MĂŒller.

  Transrapid · Grad no dabremst