JOSEF ROSNER

verkehrsgerechtere Ausführung von Straßeneinmündungen (Trompeten)

Josef Rosner
Dipl.-Ing. Architekt

Kreisrat und Mitglied des
Bauausschusses

Römerstraße 7

94486 Osterhofen

Tel. 08547-913055

Nr.: 20080709-002-Grüne-JR-Trompeten

Antrag an den Bauausschuss und an den Kreistag
verkehrsgerechtere Ausführung von Straßeneinmündungen (Trompeten)

Der Bauausschuss/Kreistag möge beschließen:
Die Ausführung der Asphaltierung/Befestigung im Bereich von Straßeneinmündungen, die sogenannten Trompeten, soll bei künftigen Planungen und Ausschreibungen den Radien der Verkehrsführung angepasst werden.
Begründung:
Aufgrund der zur Zeit zum Einsatz kommenden Asphaltierungsmaschinen werden die Trompeten aus technischen Gründen großteils rechtwinkelig ausgeführt. Dadurch kommt man nicht ohne weiträumig auszuholen oder/und ohne auf die Gegenfahrbahn dabei zu kommen „um die Kurve“ (siehe beispielhafte Bilder einer erst vor einigen Wochen neu gebauten Einmündung in eine Staatsstraße). Folgt man dem natürlichen Kurvenverlauf, kommt man unweigerlich auf das Bankett, wobei sehr viel Material durch die radierenden Reifen auf die Straße geworfen wird (Rutschgefahr). LKWs (z.B. Müllabfuhr) sinken ein und es entstehen tiefe Fahrrinnen, welche wiederum nur mit erheblichem Kostenaufwand „hergerichtet“ werden müssen.

Eine dem Wendekreis angepasste Ausführung - es handelt sich hierbei um maximal einen
Quadratmeter mehr - könnte in diesen Fällen für eine wesentliche Verbesserung sorgen und vor allem weniger unfallträchtiges Abbiegen ermöglichen.

 
Josef Rosner
Kreisrat · B‘90/Die Grünen
BEISPIEL:
Staatsstraße 2115 - Einmündung Römerstraße - Osterhofen - OT Holzhäuser
lotrechte Ausführung
LKW-Spuren
Staffelausführung